Herzlich Willkommen beim TuS Wieren

Home
Wir über uns
Allgemeines
Aktuelles
Sparten
Links
Sponsoren
Downloadbereich
Kontaktformular
Gästebuch
Impressum
Ihre Meinung

 

Prinzengarde im TuS Wieren

Caro Lüpke, die „Sportplatzdekorateurin“
und
Ralf Kufner, der „Beschallende“

 

Neele Baldes,  die „Regenbogenprinzessin“
und
Michel Drewes (Stuck), der „
Prinz Charming

zurück

Neuste Informationen

Motto für die Karnevalssaison 2018/19

„Klabautermann und Seemannsgarn,
in Wieren ist Karnevalsalarm“

Der Vorstand

Prinzen- und Kinderprinzenpaare, sowie Motto der einzelnen Maskeraden

zurück

Weitere Informationen



 

Sportabzeichen für Narren

Das Sportabzeichen hat im TuS Wieren einen hohen Stellenwert. Selbst die närrische Abteilung des Vereins, die Prinzengarde ist aktiv und erfolgreich dabei. Die erste Sitzung der närrischen Session am 11.11. im Landgasthaus „Alt Wieren“ war willkommener Anlass für das „Prinzen-Prüferteam“ mit Norbert Brandes und Dieter Schoop an der Spitze schon vorab besondere Urkunden zu übereichen. Gleich 12 Prinzessinnen und Prinzen hatten ihre sportlichen Leistungsfähigkeit in den vier geforderten Bereichen Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination auf dem Sportplatz, im Schwimmbad und auf dem Fahrrad nachgewiesen. Die Prinzengarde gehört damit zu den erfolgreichsten Sparten des TuS beim Sportabzeichen. Zu den anwesenden erfolgreichen Sportabzeichenerwerbern gehörten auch das Kinderprinzenpaar Neele Baldes und Michel Drews. Sportabzeichenurkunden erhielten auch die Bürgermeister Michael Müller und Peter Ramünke, die zuvor den Wrestedter Rathausschlüssel überbracht hatten. Die „richtigen“ über 250 Sportabzeichen wird Obmann Jürgen Lindemann am 1. Dezember (Sonnabend, 16 Uhr) in der Wierener Turnhalle übergeben.

 

nach oben

 

Wrestedter Rathausschlüssel in Wierener Narrenhand

Das Rathaus in Wrestedt blieb am Sonntag geschlossen. Für die Prinzengarde im TuS Wieren dennoch kein Grund auf den Schlüssel für die närrisch Zeit bis zum Aschermittwoch (6. März 2019) zu verzichten. Zeremonienmeister Maik Rodäbel hatte die Bürgermeister daher zur Eröffnung der Maskeradenzeit am 11.11. nach Wieren eingeladen. Schließlich lautet das Motto ja auch leicht anspielend auf die Kommunalpolitiker „Klabautermann und Seemannsgarn, in Wieren ist Karnevalsalarm“. Unbeeindruckt von der erschienen hohen Prominenz hieß es aber pünktlich um 11.11 Uhr zunächst „Wieren Helau“. Der erste Höhepunkt der Eröffnung der 5. Jahreszeit ließ nicht lange auf sich warten: Die blauweißen Funkenmariechen unter der Leitung von Simone Kreutzfeldt schwangen vielversprechend die Beine. Alle waren gespannt, hatten die Bürgermeister Michael Müller und Peter Ramünke den Rathausschlüssel mitgebracht? Und. tatsächlich nach einem kleinen Gerangel zwischen den Bürgermeistern, dem Kinderprinzenpaar Neele Baldes, der „Regenbogenprinzessin“, Michel Drews, dem „Prinz Charming“ sowie dem neuen Präsidenten der Prinzengarde, „Mitch“ Martin, angestiftet von Zeremonienmeister Maik Rodäbel, ist der Schlüssel nun in Wierener Narrenhand. Hätten die Gemeindevertreter allerdings geahnt, wie in der folgenden Büttenrede der Zeremonienmeister die Kommunalpolitik auf die Schippe nahm, bleibt fraglich ob die Schlüsselübergabe so problemlos erfolgte wäre. Auf der Tanzfläche erwies sich die Prinzengarde als unschlagbar, wenn auch das Prinzenpaar Caro Lüpke und Ralf Kufner aus sehr persönlichen Gründen nicht dabei sein konnten. Abschied kann auch spaßig sein, so jedenfalls als der Vorstand der Prinzengarde um „ Mitch“ Martin seine Vorgängerin, Annegret Bock in den Ruhestand verabschiedete. Der Rest der Sessionseröffnung waren dann noch Urkunden- und Ordensverleihungen. Christiane und Norbert Brandes hatten die erfolgreiche Fahrt zum Schlagermove nach Hamburg organisiert. Gleich für 12 Prinzessinnen und Prinzen, samt Kinderprinzenpaar und Bürgermeister gab es das Sportabzeichen, denn schließlich ist die Prinzengarde eine Abteilung des TuS Wieren. Schon viel Appetit auf die dreitägige Maskerade vom 1. bis 3. Februar machte die Büttenrede der Putzfrau Juli Martin. Na dann, „Wieren Helau“.

 

nach oben



 

Närrische Session beginnt in Wieren

Pünktlich um 11.11 Uhr beginnt am 11.11. die närrische Session mit einer ersten Sitzung im Landgasthaus „Alt Wieren“. Ein dreifaches Wieren „Helau“ erklingt unter dem neuen Motto 2018/19 „Klabautermann und Seemannsgarn, in Wieren ist Karnevalsalarm“. Die Wierener Narren haben allerdings ein Problem. Am Sonntag ist das Wrestedter Rathaus geschlossen. Wie also an den Rathausschlüssel kommen? Vage Hoffnung, dass die von Zeremonienmeister Maik Rodäbel eingeladenen Bürgermeister nach Wieren kommen und den Schlüssel freiwillig herausrücken. Seit 2011 ist in der „5. Jahreszeit“ der Schlüssel in Narrenhand. Der neue Prinzenpräsident „Mitch“ Martin ist voller Optimismus: „Es kann doch wohl nicht sein, dass unser Prinzenpaar Caro und Ralf zusammen mit dem Kinderprinzenpaar Neele und Michel keine Schlüsselgewalt in Wrestedt haben.“

 

nach oben



 

Wierener Karnevalsalarm: Klabautermann und Seemannsgarn

Prinzengarde mit neuem Präsidenten

Auch Narretei will organisiert werden ehrenamtlichen. Dass sich die Prinzengarde im TuS Wieren aber auch außerhalb der Wierener Maskerade mit formeller Tagesordnung schwer tut, musste der 2. Vorsitzende, Klaus Horstmann bei der Versammlungsleitung, und das Prinzenpaar Caro Lüpke und Ralf Kufner als Ehrengäste schnell feststellen. Schon die Protokoll-Verlesung des „Schriftgelehrten“ Haasi“ (Reinhardt Haase) hatte Züge einer Büttenrede. Vollends karnevalistische Züge dann beim bebilderten Jahresrückblick von Zeremonienmeister Maik Rodäbel. Insbesondere bei der dreitägigen Maskerade, aber auch am Rosenmontag wurde das entsprechend des Mottos der Session mit „voller Pulle“ umgesetzt, ganz zu schweigen vom Sommerfest beim Prinzenpaar und von zwei Auftritten mit voller Montur im Sommerbad. Bei den Wahlen dann aber doch kurzfristig ein kleiner Schock, als bekannt wurde, dass die aktuell urlaubende Präsidentin nicht wieder zur Wahl antrat. Dennoch kein Problem, einstimmig wurde Mitch (Michael Martin) einstimmig zum Vorsitzenden gewählt. Und es gilt gleich einiges zu planen. Der Start in die Session am 11.11. fällt auf einen Sonntag. Das Rathaus ist geschlossen. Wie kommt man an den Schlüssel? Alle Wierener Narren hoffen nun, dass die beiden Bürgermeister am 11.11. um 11.11 Uhr zur Eröffnung der närrischen Zeit im Landgasthaus Alt Wieren“ dabei sind und vor allen Dingen auch den Wrestedter Rathausschlüssel mitbringen. Sicher ist dagegen schon, dass traditionell am ersten Februarwochenende die dreitägige Maskerade mit der 18. Prunksitzung am Freitag (1. Februar) beginnt. Zur Faschingsparty am Sonnabend (2. Februar) gehört die Preismaskerade und Abschluss am Sonntag (3. Februar) ist die Kindermaskerade. Auf das Motto „Klabautermann & Seemannsgarn, in Wieren ist Karnevalsalarm“ einigten sich die 26 aktiven Prinzenpaare schnell. Mathias Ramünke, Vorsitzender des TuS Wieren konstatierte dann auch zufrieden: „Wir sind froh, dass der TuS die Prinzengarde als närrische Abteilung hat.“ Geheimnis bleibt allerdings, wer 2019 als 65. Prinzenpaar mit „Wieren Helau“ ausgerufen wird und wer als 57. Kinderprinzenpaar die Nachfolge Neele Baldes und Michel Drewes antritt.

 

nach oben



  Eröffnung der Karnevalssaison 2018/19
 
 

nach oben



 

Verfrühte „Prunksitzung“ im Sommerbad Wieren

 

Wieren  „Klamottenschwimmen“ ist im Sommerbad Wieren eigentlich erst zum Abschwimmen zur Hauptsaisonende am 1. September angesagt. Kein Grund für die Prinzengarde im TuS Wieren jetzt schon noch vor Beginn der närrischen Zeit am 11.11. in voller Montur zur einer ungewöhnlichen Prunksitzung in das Becken des Freibades zu steigen. Grund: Die Schoofunken aus Schostorf, gern gesehene Tanzgruppe bei der Maskerade in Wieren, hatten die Wierener Prinzengarde zum „Cold Water Bier Challenge 2018“ herausgefordert. Kurz entschlossen führe Zeremonienmeister Maik Rodäbel vorweg die närrische Gruppe in, allerdings nur das Nichtschwimmerbecken, und schon war die Wette gewonnen. Prinzessin Michaela Bohn wagte dabei sogar einen „Köpper“ vom „Dreier“. Nur der Versuch mit dem „Wieren Helau“ klang dann im Schwimmbecken, während der SV Bodenteich eifrig trainierte, doch etwas „wässerig“.



  Jahreshauptversammlung der Prinzengarde


 

Bilder von den 3 tollen Tagen aus 2017



 

Informationen zur Maskerade 2017



  3 tolle Tage in Wieren - Maskerade 2017


  Kartenvorverkauf für die Prunksitzung 2017


  11 Sportabzeichen für die Wierener Prinzengarde


  Wierener Prinzengarde übernimmt die Herrschaft in der Samtgemeinde Aue

nach oben

zurück

Fragen und Anregungen richten Sie bitte an den Vorstand über das  Kontaktformular
oder per E-Mail an info@tus-wieren.de                                                     © 2005